silago® – gesicherte Qualität durch kontinuierliche Fremdüberwachung


Bauaufsichtliche Zulassungen zu erhalten sind die eine Seite.  

Die in solchen Zulassungen geforderten Nachweise aber kontinuierlich und über Jahre
zu führen und die nötigen Überwachungszeugnisse beizubringen, ist die andere. 

Auch für die beiden Zulassungen der silago® gibt es vom DIBt einen ganzen Katalog
von vorgeschriebenen Fremdüberwachungsmaßnahmen:

Am Beginn einer Zulassungsperiode sind für beide zugelassenen Systeme von einer
vom DIBt autorisierten Stelle – in unserem Fall von der LGA Nürnberg – so genannte
Übereinstimmungszertifikate zu erstellen, die bestätigen, dass, nach ausführlicher
Prüfung, die im silago® - Werk 1 produzierten und ausgelieferten Komponenten auch
wirklich den Vorgaben der Bauaufsichtlichen Zulassungen entsprechen.

Diese Zertifikate sind auch die Voraussetzung zur Führung des „Ü - Zeichens“ auf den
Etiketten und Gebinden der Lieferungen.  


Die für silago® ausgestellten Übereinstimmungszertifikate für unsere Zulassungen mit
den Endnummern 437 finden Sie hier, 438 finden Sie hier.

Die Übereinstimmungszertifikate der aktuellen Überwachung in 2011 für unsere
Zulassung ..437 finden Sie hier und für die Zulassung ..438 hier.
Das silago® Ü - Zeichen hier.

Bei einer einmaligen Überwachung zu Beginn der 5 –jährigen Zulassungsperiode kann
es natürlich nicht bleiben: Zweimal pro Jahr erscheint deshalb ein Prüfer der LGA
Nürnberg erneut, um zu begutachten, ob alles korrekt abläuft. Dass das bei silago®
der Fall ist, kann man aus den Prüfberichten der 1. Fremdüberwachung 2009
unzweifelhaft entnehmen…mehr hier